Christine Meyer Violoncello
Flurina Sarott Violine
Maria Korndörfer Violine
Kathrin von Cube Viola
Dauer: bis 20:00 Uhr

Eintritt

Normal, inkl. Sommerbuffet 68.00 CHF (Bestellen)

Ermässigt, inkl. Sommerbuffet 53.00 CHF (Bestellen)

Die mysteriöse, faszinierende und unerschöpfliche Zauberflöte! Komponiert in fieberhafter Eile, nur Wochen vor seinem Tode, ist dieses lyrische Testament Wolfgang Amadeus Mozarts die Universaloper schlechthin. Eine Quelle der Freude und ständig neuer Entdeckungen, ein zärtlicher und tiefgründiger Wegbegleiter, der für alle Altersstufen etwas zu bieten hat. Die Zauberflöte spricht jeden an, vorerst wegen der wunderbaren Musik, voll Glanz und Poesie, die sicher zum Schönsten zählt, das Mozart geschaffen hat. Der Text von Emanuel Schikaneder lässt alle Interpretationen offen. Ist es ein Märchen für Kinder? Oder doch ein esoterisches Traktat voller Freimaurer-Symbolik? Oder, ganz einfach, eine volkstümliche Fabel voller Allegorik, eine glanzvolle Verbindung von noblen Ideen und kindlichen Vorstellungen, die durch Mozarts göttliche Hand musikalisch erklärt, geordnet und ins Gleichgewicht gebracht werden? Dieses Meisterwerk gibt jedem Zuhörer etwas zu entdecken, was für ihn allein spezifisch und relevant ist. Doch heute Abend ohne Gesang, im kleinen Rahmen und doch verführerisch... mit Streichquartett! Wer 2020 beim „Sommernachtstraum“ in Foppa dabei war, kann sich erneut vom Ensemble um die Engadiner Geigerin Flurina Sarott begeistern lassen – wer damals kein Ticket ergattern konnte, bekommt nun eine zweite Chance!