Thomas Doblers "New Baroque Ensemble" wird seinen eigenen Weg gehen, beginnend mit Händel.