Josias Just, Klarinette
Olivia Schenkel, Violine
Maria Korndörfer, Violine
Kathrin von Cube, Viola
Mathias Kleiböhmer, Violoncello


W. A. Mozart: Klarinettenquintett A-Dur KV 581
F. A. Míča: Streichquartett C-Dur


Dauer: bis 12.30 Uhr (nur Konzert), anschliessend gemeinsames Essen im FidazerHof
Eintritt: CHF 83.- (68.- ermässigt) inkl. Mittagessen (ohne Getränke), nur Konzert 33.- (18.- ermässigt)

Tickets: Starticket.ch

Die Matinée beginnt mit einem unbekannten Werk: das Streichquartett C-Dur des tschechischen Komponisten František Adam Míča ist eine Entdeckung wert und ist eine wunderschöne Einstimmung auf eines der berühmtesten Kammermusikwerke der Klassik. Mozarts Klarinettenquintett, vollendet zwei Jahre vor dem Tod des Komponisten, ist eine der schönsten musikalischen Freundesgaben der Musikgeschichte. In seinem Umkreis nannte man es nur “des Stadlers Quintett”, denn er hat es für den Wiener Klarinettisten Anton Stadler geschrieben. Seit Mozart die Klarinette 1778 in Mannheim kennen gelernt hatte, liebte er den warmen und ausdrucksvollen Klang dieses Instruments und sein der Singstimme ähnliches Timbre; kein Klarinettist des 18. Jahrhunderts hat diese Ähnlichkeit vollendeter zum Ausdruck gebracht als Stadler. Ebenfalls ein Meister seines Instruments ist der Bündner Klarinettist Josias Just, der schon mehrmals bei flimsfestival zu Gast war und sein Publikum stets aufs Neue begeistert.