Luciano Jungman, Bandoneon
orchester le phénix


L. Boccherini: Divertimento Es-Dur G 406
M. A. Portugal: Sinfonia (Artaserse) in D
J. S. Bach: Präludium Nr. 2 aus dem „wohltemperierten Klavier“
H. Villa-Lobos: Bachianas Brasileiras No. 9
A. Vivaldi: Harfenkonzert d-Moll op. 9 RV 238 „La Cetra“
A. Piazzolla: „Decarisimo" und „Libertango“


Dauer: bis 19.15 Uhr
Eintritt: CHF 38.- (21.- ermässigt)

Tickets: Starticket.ch

Der Bandoneonist, Komponist und Arrangeur Luciano Jungman ist als Solist und Bandmitglied in Europa und Südamerika unterwegs und präsentiert zusammen mit dem „orchester le phénix“ ein Programm der Gegensätze: Barockmusik von Vivaldi, Bach und Boccherini, aber auch von südeuropäischen Zeitgenossen, die nach Südamerika ausgewandert sind, wird Villa-Lobos und Piazzolla gegenübergestellt – es gibt mehr Parallelen, als man zunächst vermuten würde...

In seinen Projekten sucht das “orchester le phénix” stets nach Berührungspunkten zwischen Alter und Neuer Musik und setzt diese auf unkonventionelle Art und Weise, gespielt auf musikalisch höchstem Niveau, um. Luciano Jungman wird mit seinem hierzulande eher unbekannten Instrument, dem Bandoneon, brillieren. Die Barockmusik Südeuropas wurde mit der Auswanderung europäischer Musiker nach Südamerika gebracht, und das Aufeinandertreffen der Kulturen führte zu erstaunlichen musikalischen Ergebnissen: Barockmusik kann ebenso mitreissend sein wie Tango!