Anna Trauffer Kontrabass
Dauer: bis 18:10 Uhr

Eintritt

Normal 33.00 CHF (Bestellen)

Ermässigt 18.00 CHF (Bestellen)

Anna Trauffer singt Lieder. Mit Kontrabass, Zither, Glasharfe und Spieluhr arrangiert sie Volksliedgut neu und vertont Texte unter anderem von Paul Celan und Raphael Urweider. Sie spielt Ausschnitte aus Schuberts Klaviertrio in Es-Dur mit Weingläsern und pfeift dazu, und wenn sie den zweiten Satz aus Ravels Klavierkonzert mit der Glasharfe spielt, summt sie in der ebengleichen Tonlage dazu, so dass das sirrende Glas kaum mehr von der klirrend hohen Stimme zu unterscheiden ist. So mischt sich ihre Stimme zuweilen instrumentengleich in die Klänge der Gläser oder schwebt über den tiefen Tönen des Kontrabasses. Eine besondere Leidenschaft hat die Musikerin für das Pfeifen. So erklingen denn auch die Vögel in der Vertonung von Raphael Urweiders Vollfrühling, als sässen sie mit uns im Konzertsaal und die gepfiffene Melodie von „Erbarme Dich mein Gott“ aus der Matthäuspassion erzeugt das Gefühl, als wäre der Klagende der Welt bereits entschwunden.

Anna Trauffer hat 2005 ihr Kontrabass-Studium an der Hochschule der Künste Bern abgeschlossen. Sie ist als Theatermusikerin ebenso gefragt wie als Komponistin und Ensemblemitglied. Als selbständige Musikerin hat sie sich der Literatur und deren Verschränkung mit Musik verschrieben.