Chiara Enderle, Violoncello
Stephan Goerner, Leitung
Teilnehmende des Orchesterkurses


C. Ph. E. Bach: Cellokonzert A-Dur Wq 172
F. Schubert: Quartett B-Dur D122 (Bearbeitung für Streichorchester)
J. Suk: Serenade op. 6


Dauer: bis 15.00 Uhr
Eintritt: CHF 28.- (16.- ermässigt)

Tickets: Starticket.ch

Während einer Woche haben ambitionierte LaienmusikerInnen unter der Leitung von Stephan Goerner geprobt und ein abwechslungsreiches Programm erarbeitet, das sie in ihrem Abschlusskonzert präsentieren, zusammen mit der leidenschaftlichen Cellistin Chiara Enderle, vom Musikmagazin „The Strad“ als „wahrhaft beeindruckende junge Künstlerin“ bezeichnet. Sie interpretiert Carl Philipp Emanuel Bachs Cellokonzert in A-Dur: Musik voller abrupt endenden Melodien und ungewöhnlicher Sprünge, Harmonien und Wendungen. Dem aufwühlenden und bewegenden Werk werden Suks lyrische Streicherserenade und eine Bearbeitung von Schuberts grossartigem Streichquartett B-Dur gegenübergestellt. Der künstlerische Leiter und Dirigent dieser Orchesterwoche ist Stephan Goerner, der als Cellist des Carmina-Quartetts seit 30 Jahren die Konzertpodien der Welt bespielt. In unserem Festival war das Quartett bereits mit Sabine Meyer (Klarinette) zu hören. Stephan Goerner unterrichtet an der Zürcher Hochschule der Künste und als Professor an der Kunstuniversität Graz. Er ist künstlerischer Leiter der Kyburgiade und Lenzburgiade. Nun durften die TeilnehmerInnen der Orchesterwoche von seiner Energie, seinen Ideen, musikalischen Gestaltungen und Farbenreichtum profitieren.