Christine Meyer Violoncello
Mathias Kleiböhmer Violoncello
G. Faure: Allegro Moderato
F. Dotzauer:
Duett C-Dur op. 15 Nr. 1
L. Boccherini:
Sonate C-Dur
Dauer: bis 22:45 Uhr 

Eintritt

Eintritt frei, Kollekte, Platzreservation per Mail möglich (Bestellen)
Die vermeintlich unergiebige Besetzung Celloduo birgt immer wieder Entdeckungen, so das „Allegro moderato“ von Gabriel Fauré, der laut Zeitgenossen in einer „einer eigenständigen, poetisch nuancierten Tonsprache“ komponierte. Seine Stücke zeichnen sich demnach durch „parfümfreien Charme und gebändigte Melancholie“ aus. Ein Fall für „le phénix“, gerne in Kombination mit anderen Trouvaillen… So Dotzauers Duett, in dem er Mozarts berühmte Arie „Là ci darem la mano“ variiert, oder Boccherinis klangvolle Sonate in C-Dur, oder Boismortier… Welch schöne Tradition, die uns jedes Jahr, in der vorletzten Stunde des ausklingenden Jahres, für kurze Zeit in einen Moment des Innehaltens versetzt, mit ganz viel Publikum, das auch diese besondere Stimmung schätzt, mitten in der Nacht, begleitet von etwas Feuerwerk…