Heidi-Maria Makkonen Violine
Mathias Kleiböhmer Violoncello
Olivia Schenkel Violone
Susanne Saksenvik Violine
Tänzer*innen der Rojahn Academy of Irish Dance, Basel Tanz
Dauer: bis 19:10 Uhr (nur Konzert), anschl. Essen

Eintritt

Normal, inkl. Essen, Kino und Begrüssungsgetränk 118.00 CHF (Bestellen)

Ermässigt, inkl. Essen, Kino und Begrüssungsgetränk 101.00 CHF (Bestellen)

Normal, nur Konzert 38.00 CHF (Bestellen)

Ermässigt, nur Konzert 21.00 CHF (Bestellen)

Das Streichquartett-Spiel ist auch ausserhalb der sogenannten „E-Musik“ möglich, das haben die vier Musiker*innen schon mehrfach mit traditioneller skandinavischer Musik bewiesen. Dieses Jahr führt die Reise nach Irland. 

Die älteste überlieferte irische Musik stammt aus dem 17. Jahrhundert, doch die Instrumente, die den Klang der irischen Folkmusik, wie wir sie heute kennen, prägen, kamen erst im 18. Jahrhundert dazu: Geige, Tin Whistle, Dudelsack, Trommel, später auch Klavier, Gitarre, Harfe… den Möglichkeiten der Instrumentation sind keine Grenzen gesetzt, und die Assimilation neuer Instrumente setzte eine Entwicklung in Gang, die bis heute anhält und im multikulturellen Irland in zahlreichen Pubs praktiziert wird. In Flims erklingt irische Musik in Streichquartett-Besetzung: Der englische Geiger Bill Thorp hat viele traditionelle irische Melodien anspruchsvoll, geschickt und clever zusammengeführt. Seit Jahren ist es Tradition, dass zu unseren Konzerten im Schweizerhof getanzt wird. Passend dazu: traditionelle englische Country dances, vorgetanzt von der Rojahn Academy of Irish Dance, der einzigen echten irischen Tanzschule der Schweiz!