Christine Meyer Violoncello
Riikka Läser Tänzerin
Mathias Kleiböhmer Erzähler


D. Gabrielli Ricercare für Violoncello solo
Variationen über “La Follia” und “Greensleeves”


Dauer: bis 16:30 Uhr, zuerst Kuchenbuffet, dann Konzert
Eintritt: CHF 25.- (Kinder CHF 10.-, Familienkarte 60.-) inkl. Kaffee und Kuchen

Alle nannten sie Oma Socke, wie sie richtig hiess, wusste niemand. Ja natürlich konnte sie stricken, sogar ganz besondere Ringelsocken, aber sie konnte viel mehr als nur das. Sie konnte erzählen, sie konnte ihren Socken ganz besonders warme Geschichten einfüllen, wie das nur Omas können. Diese Erzählungen blieben in den bunten Socken, gingen auch über die Jahre und nach vielem Waschen nicht verloren. Damals durfte ich Oma Socke oft besuchen, weil sie schlecht zu Fuss war, und mit dem vielen Schnee auf der Strasse half ich ihr gerne einzukaufen. Als Dank erzählte sie mir, von Ponys und Eseln, Weihnachtsgeschenken und... natürlich von Socken!

Cellistin Christine Meyer und Tänzerin Riikka Läser umrahmen die Geschichte von Oma Socke mit Musik und Tanz. Die freischaffende Tänzerin, Choreografin und Regisseurin lebt in Graubünden und war mehrfach zu Gast beim Festival Origen Cultural und beim Zuoz Globe.