Magdalena Cieslak, Violine
Eveleen Olsen, Violine
Annette Kappeler, Viola
Christine Meyer, Violoncello


W. A. Mozart: Serenade Nr. 13 G-Dur KV 525 „Eine kleine Nachtmusik“


Dauer: bis 21.45 Uhr
Eintritt: CHF 33.- (18.- ermässigt) inkl. Nachtgetränk

Tickets: Starticket.ch

“EINE KLEINE NACHT MUSICK” trug Mozart am 10. August 1787 in Wien in sein eigenhändiges Werkverzeichnis ein. Damals, mitten in der Arbeit am “Don Giovanni”, konnte er kaum ahnen, dass einmal diese kürzeste aller seiner Serenaden zu seinem berühmtesten Instrumentalwerk avancieren würde. Der hochsommerliche Zeitpunkt des Eintrags lässt uns über den Anlass zur Komposition spekulieren: Damals lebte Mozart weit draussen im Grünen der Wiener Vorstädte “Auf der Landstrasse”. Seine Nachbarn waren dort der Botanikprofessor von Jacquin und dessen lebenslustige Kinder. So manches gesellige Werk der Jahre 1786 und 1787 hat Mozart für das Musizieren mit den Jacquins geschrieben, wie etwa das “Kegelstatt-Trio” oder das A-Dur-Flötenquartett. Auf dieser Stilebene bewegt sich auch die “Kleine Nacht Musick”, die nicht nur als ein Werk für Streichorchester anzusehen ist, sondern sich auch fürs gesellige Musizieren im kleinen Kreis zur abendlichen Stunde und in solistischer Besetzung bestens eignet.